Petra Zanker

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Bildung in Zeiten von Corona #2316
    Petra Zanker
    Verwalter

    Wenn ich mich beim Fußballspielen verletze, besorge ich mir Krücken. Wenn die Verletzung wieder abgeklungen ist, stelle ich die Krücken in den Keller. Genau so müsste aus meiner Sicht ein richtiger Umgang mit digitalen Medien in und nach Coronazeiten aussehen.

    Warum?

    Ganz generell zunächst einmal deshalb, weil Lernen die persönliche Begegnung von Menschen (SchülerInnen und LehrerInnen), an denen man sich z.B. reiben kann, erfordert und weil Lernen ein ganzheitlicher Akt ist, bei dem u.a. motorisch Erlerntes sich im Gehirn abspeichert, was beim Tippen in Digitalmedien nur zu einem sehr geringen Teil passiert.

    Darüber hinaus aber sollte man, wenn man das Thema ganzheitlich -gerade auch im Sinne der Nachhaltigkeit- angehen möchte, auch auf folgende Aspekte Antworten haben:

    1. Wie hoch sind die durch die Digitalisierung des Unterrichtsbetriebes entstehenden Energiemengen (natürlich auch im Unterschied zum analogen Unterricht)? Wie hoch ist also der Ressourcenverbrauch durch den digitalen Unterricht?

    2. Ist es verantwortbar, bei der Digitalisierung v.a. auf WLAN statt auf kabelgebundenen Systemne zu setzen und damit die Schulfamilien am „Arbeitsplatz“ einer hohen Strahlung auszusetzen? Stimmen die Digitalisierungskonzepte an unseren Schulen in diesem Punkt?

    3. Ist es richtig, bei der Digitalisierung des Unterrichts sich in die Abhängigkeit der großen amerikanischen Weltkonzerne zu begeben, die hier bei uns nicht einmal angemessen Steuern zahlen? Wenn diese Konzerne über ihre Partnerfirmen Spenden an Schulen vornehmen, ist das in gewisser Weise skuril, denn würden sie ihre Steuern zahlen, hätte der Staat auch andere Möglichkeiten, Schulen bzw. die Schulfamilien digital auszustatten.

    4. Wie ist es bei der derzeitigen Praxis digitalen Unterrichts um den Datenschutz bestellt? Wenn ich mir vorstelle, dass in den USA die europäische Datenschutzgrundverordnung nicht zur Anwendung kommt und ich gleichzeitig sehe, welche Informationen über einzelne Schüler ich etwa in Teams einspeise, dann wird es mir da doch recht mulmig.

    Das BB ist Teil der Lokalen Agenda. Die Lokale Agenda hat im Zusammenwirken mit der Stadt Augsburg 4 Säulen der Nachhaltigkeit (Ökologie, Soziales, Ökonomie und Kultur) benannt. Das BB partiziert an diesem Nachhaltigkeitsprozes und muss also neben seinem Kernthema „Bildung“ auch Aspekte wie „Klimaschutz“ etc. auf dem Radar haben. Von daher sollten wir die von mir aufgeworfenen Fragen mit bedenken.

    Es grüßt euch

    Peter Biet

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)